Ich biete hier 2014 keine Auftragsshootings an, bin aber bei geeigneten Models bzw. Ideen gerne zu einer Zusammenarbeit auf TFP-Basis bereit. Es fließt kein Geld, beide Seiten dürfen die entstandenen Bilder für ihr Portfolio nutzen. Shootings sind im Raum, Koblenz/Bonn und gelegentlich Stuttgart möglich. Bei Interesse: Meldet euch! Ich heiße Marc und beiße nur donnerstags.

Please correct form

required *

Blog

Filter by

Categories

Tags

RSS
d800

Die Zukunft: Spiegellos

Ein Abgesang auf Spiegelreflexkameras? Gar ein Nachruf?

Gab es in den letzten Jahren schon viel zu häufig und DSLRs erfreuen sich immer noch großer Beliebtheit. Ich mag auch den Spiegel gar nicht schlechtreden.

Aber für mich persönlich… war es das erstmal.

Dies liegt sowohl an meinen aktuellen fotografischen Vorlieben, als auch an den Vorteilen der Spiegellosen.

Available light... wofür auch Blitze?

Available light… wofür auch Blitze?

Ich nutze kaum noch Blitze. Ehrlich.

Seit ich mein Tageslichtstudio habe, verspüre ich einfach nicht mehr den Drang, klassische Studioshootings zu machen. Ich mag den natürlichen Look eines intensiven Tageslichtportraits.

Einfach nur Fensterlicht... und ein tolles Model.

Einfach nur Fensterlicht… und ein tolles Model.

Werde ich nun nie wieder Studioshootings machen? Das ist natürlich Quark. Aber für das Studio unter kontrollierten Bedingungen macht es ohnehin keinen Unterschied, ob ich eine DSLR oder eine Spiegellose nutze.

Für meine neue “available light”-Liebe hingegen… rocken Spiegellose. Wieso?

Zwei Worte: Elektronischer Sucher.

Es gibt kaum etwas angenehmeres, als im Sucher schon direkt das fertige Bild zu sehen. Bei available light ändert sich das Licht immer wieder; eine Wolke zieht vor die Sonne, das Model dreht sich etwas… usw. Beim elektronischen Sucher bemerke ich das sofort, ohne dass ich erst mühsam eine Bildkontrolle durchführen muss. Das ganze Shooting läuft flüssiger und entspannter für mich.

"Bernie"... und natürliches Licht.

“Bernie”… und natürliches Licht.

Geht es auch mit DSLR? Klar.

Aber ich bin faul. Ich mag den “Flow” beim Shooten nicht dadurch stören, dass ich hin und wieder checken muss, ob die Einstellungen noch zum Licht passen. Ich mag einfach nur… shooten. Und wenn sich eine Wolke vor die Sonne schiebt, drehe ich halt schnell an einem Rädchen und sehe das Resultat direkt im Sucher.

Ich verkaufe jetzt mein ganzes Nikon-Geraffel. Komisches Gefühl, ehrlich. Ich habe diese D800 geliebt. Eine großartige Kamera. Aber… ich benutze sie einfach nicht mehr.

Leave a reply

Please correct form

required*