Ich biete hier 2014 keine Auftragsshootings an, bin aber bei geeigneten Models bzw. Ideen gerne zu einer Zusammenarbeit auf TFP-Basis bereit. Es fließt kein Geld, beide Seiten dürfen die entstandenen Bilder für ihr Portfolio nutzen. Shootings sind im Raum, Koblenz/Bonn und gelegentlich Stuttgart möglich. Bei Interesse: Meldet euch! Ich heiße Marc und beiße nur donnerstags.

Please correct form

required *

1. September

Zum Einstieg ein Rezept für leckere Kleinigkeiten.

Das braucht man für etwa 20 Zimtwecken:

Für den Teig:

400g Weizenmehl
1 Päckchen Trockenhefe
125g weiche Butter
3 Eier
50g Zucker
1 TL gemahlener Kardamom
1/2 TL Salz
200ml lauwarme Milch

Für die Füllung:

6 EL weiche Butter
6 EL Zucker
1 TL Zimt

Und so wird’s gemacht:

1. In einer Rührschüssel das Mehl mit der Hefe vermischen, dann Butter, Eier, Zucker, Kardamom und Salz dazugeben und alles kurz vermengen.
2. Nach und nach die handwarme Milch hinzufügen und den Teig mit der Hand oder mit der Küchenmaschine kneten, bis er formbar geworden ist. Sollte er kleben, noch etwas Mehl hinzufügen, aber nicht zuviel, denn der Teig muss weich bleiben.
3. Den fertigen Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Wenn er sich sichtbar vergrößert hat, noch einmal gut durchkneten und dann auf der bemehlten Arbeitsfläche etwa einen Zentimeter dick ausrollen.
4. Für die Füllung die weiche Butter mit Zucker und Zimt verrühren und auf den ausgerollten Teig streichen.
5. Die Teigplatte von einer Seite aufrollen. Von der Rolle ca. 2cm dicke Scheiben abschneiden und auf ein gefettetes Backblech setzen.
6. Die Zimtwecken bei 220 Grad etwa 10-15 Minuten goldbraun backen. Eine mit Wasser gefüllte Tasse in den Ofen stellen, damit die Zimtwecken während des Backens nicht austrocknen.